Galerie Schiffsmühle

Der "Verein historische Rheinschiffsmühle Ginsheim e.V." konnte im Jahr 2011 nach langer und intensiver Planung den Bau einer Schiffsmühle realisieren. Diese entstand auf einer Werft in Speyer und wurde am 29. September 2011 mit einem Schubschiff nach Ginsheim überführt.
Neben einigen anderen Booten begleiteten auch mehrere Mitglieder des Angelsportvereins mit ihren Nachen die Schiffsmühle auf den letzten Rheinkilometern nach Ginsheim. Am Liegeplatz der Schiffsmühle an der Ginsheimer Altrheinmündung erwartete halb Ginsheim den Bootskonvoi.

  • Auf dem Weg nach Ginsheim passiert die Schiffsmühle die Nato-Rampe Biebesheim.
  • Ab Nierstein begleiteten viele kleine Boote den Schiffsmühlen-Konvoi.
  • Die Schiffsmühle kurz vor dem Steindamm.
  • Die Schiffsmühle kurz vor dem Steindamm.
  • Die Zimmerleute der Zimmerei Brinkmann auf dem Bug der Schiffsmühle. Auf dem letzten Teilstück fuhr auch ein Fernsehteam auf der Schiffsmühle mit.
  • Der 1. Vorsitzende des Vereins >Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim<, Herbert Jack, stimmt letzte Details für die Ankunft in Ginsheim ab.
  • Halb Ginsheim empfängt die Schiffsmühle an der Ginsheimer Altrheinmündung.
  • Halb Ginsheim empfängt die Schiffsmühle an der Ginsheimer Altrheinmündung.
  • Beim Einparken hinter den Dalben ist höchste Konzentration beim Schiffsführer gefragt.
  • Die Schiffsmühle hat ihren Liegeplatz erreicht und die Dalbenschlösser werden befestigt.
  • Weiterhin verfolgen viele Begleitboote das Geschehen.
  • Gruppenbild nach erfolgreicher Überführung: Die Schubschiffbesatzung, der 1. Vorsitzende des Vereins und die Zimmerleute.
  • Das steuerbordseitige Mühlenrad.
  • Eine letzte Kontrolle der Dalbenschlösser.
  • Abendstimmung an der Schiffsmühle.